Lexikon

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Coilmulde
Beschreibungen des Begriffes:

Coilmulde

Eine Coilmulde ist ein im Fahrzeug eingbautes Transportgestell für runde Güter (hauptsächlich Coils), die darin liegend transportiert werden. Das Coil liegt dann zum Teil im Ladeboden versenkt.
Dies hilft, die Ladungssicherung einfach zu gestalten. Durch die Schräge, auf der das Coil liegt ist ein seitliches Verrollen fast ausgeschlossen. Einfaches Niederzurren reicht für die seitliche Sicherung dann schon aus.
Für die Sicherung nach vorn werden Rungen in spezielle Steckplätze direkt vor das Coil gesteckt, die dann die Stirnwand ersetzen und auch schon einen Großteil der Ladungssicherung ersetzen.
Für rückwärtige Sicherung reicht die Lagerung des Coils auf rutschhemmenden Matten aus, wenn durch Niederzurrungen vertikale Bewegungen ausgeschlossen werden.

Zurück

© KLSK e.V.