Lexikon

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Hobbock
Beschreibungen des Begriffes:

Hobbocks

Hobbocks sind Weißblecheimer, die oft konisch gebaut sind. Oben etwas breiter als unten. Oben befindet sich eine Sicke, so dass die Behälter übereinandergestapelt werden können. Seitlich haben sie Fallgriffe. Man kann die Behälter so nah am Körper tragen, was besser funktioniert, als wenn man Eimer mit normalen Henkeln tragen will.

Es sind ideale Lager- und Transportbehälter für viele Materialien, wie Chemikalien, Bitumen, Granulate, Pulver, Klebstoffe, Kunstharze, Stäube, Farben usw.

Wenn Gefahrgüter eingefüllt werden, dann müssen die Behälter eine Zulassung nach UN oder RID/ADR haben.

Weitere Infos sind bei Wikipedia zu finden.

Zurück

© KLSK e.V.